Ist das noch Phở oder schon respektlos?

(Kein Spotify? Alternativ im Browser bei ZEIT Online hören)

In der ersten Folge sprechen Vanessa und Minh Thu über ihr Lieblingsthema: Vietnamesisches Essen – vor allem um Kontroversen darüber. Sommerrollen, Frühlingsrollen und Phở gibt’s in Deutschland inzwischen an fast jeder Ecke. Gleichzeitig verdienen aber auch weiße Menschen am Hype mit, und nicht immer verkaufen sie am Ende das, was das Gericht eigentlich ausmacht. In der neuen Folge Rice and Shine diskutieren die beiden zusammen mit Personen aus der Gastrobranche und ihren Mamas: Wo endet die respektvolle Bewunderung und wo beginnt kulturelle Aneignung? Wie viel Kreativität darf sein und wie geht kulinarischer Austausch auf Augenhöhe?

Vietnamesische Menschen gelten in Deutschland als still und unsichtbar – vielleicht hört man ihnen aber auch einfach nur nicht zu? Auf der Suche nach einer Antwort auf diese Frage starteten Minh Thu Tran, freie Hörfunkjournalistin, und Vanessa Vu, Redakteurin bei ZEIT ONLINE, vor über drei Jahren einen Podcast für vietdeutsche Geschichten und Perspektiven: Rice and Shine. Was als Freizeitprojekt begann, läuft inzwischen auch bei ZEIT ONLINE in Zusammenarbeit mit WDR Cosmo.

Haben Sie Feedback? Schreiben Sie uns gern eine E-Mail an riceandshine.podcast@gmail.com.


Begriffserklärungen:

Cultural appropriation: Das Oxford English Dictionary definiert ‚Cultural Appropriation‘ als „nicht anerkannte oder unangemessene Übernahme von Praktiken, Bräuchen oder Ästhetiken einer sozialen oder ethnischen Gruppe von Mitgliedern einer anderen (typischerweise dominanten) Community oder Gesellschaft“. Diskussion über Cultural appropriation existieren in Popkultur, Kunst und eben auch in Esskultur. Wo die Grenze ist zwischen Bewunderung und Disrespekt, das steht immer wieder zur Debatte. 

Phở: Vietnamesische Nudelsuppe mit Reisbandnudeln. Die mit speziellen Gewürzen aromatisierte, klare Brühe wird häufig aus Rinderknochen, oft auch aus Hühnerknochen zubereitet. Regional variieren Zubereitungsweise, Gewürze und Beilagen. Häufig als Nationalgericht Vietnams bezeichnet. 

Bánh mì: Vietnamesisch für Brot, im internationalen Gebrauch meint man mit Bánh mì meist ein vietnamesisches Sandwich, das als Streetfood beliebt ist. Belegt wird das Bánh mì häufig mit selbstgemachtem Paté und Mayonaise, gegrilltem Fleisch, vietnamesischer Wurst, eingelegtem Gemüse und Koriander. 

Bánh xèo (übersetzt: gebrutzelter Reiskuchen): Häufig als Reispfannkuchen übersetzt, was aber oft zu Verwirrung führt: Im Teig sind nämlich keine Eier. Bánh xèo werden traditionell aus Reismehl hergestellt, die goldgelbe Farbe bekommt der Pfannkuchen durch die Zugabe von Kurkuma, je nach Region wird auch Kokosmilch in den Teig gegeben. Der crêpeartige Teig wird in einer geölten Pfanne knusprig ausgebacken und mit Shrimp, Mungbohnen, Schweinebauch und Bohnensprossen gefüllt. Serviert wird das Bánh xèo mit einem Dip aus Fischsoße und Limetten und viel Salat und Kräutern. 

Bún Bò Huế: Nudelsuppe aus der ehemaligen Kaiserstadt Huế, mit Reis-Vermicelli Nudeln und einer Brühe aus Rinderknochen, das Aroma der Suppe entsteht durch Zitronengras Shrimppaste und Annatosamen, später fügt man auch Chiliöl hinzu. Serviert wird die Suppe mit Rindfleischtranchen, Schweinshaxe und vielen frischen Kräutern. 

Chả lụa (Südvietnam) oder Chả giò (Nordvietnam): Eine vietnamesische Wurst aus Schweinefleisch, die in Bananenblättern eingewickelt ist. Sie wird häufig in Bánh mì gegessen, oder als Beilage zu verschiedenen vietnamesischen Gerichten gereicht. 

: Vietnamesische Anrede für ältere weibliche Personen, häufig wird das Wort mit „Tante“ übersetzt – was aber die Anrede nicht ganz fasst, weil mit cô nicht nur weibliche Tanten angesprochen wird, sondern generell ältere Personen im Alter der Mutter. 


Rice and Shine bei ZEIT Online | mehr

Rice and Shine bei COSMO | mehr

Ähnliche Beiträge

  1. Vor allem zum Thema Staudämme bzw. Wasserkraft vs. Wind- und Solarenergie (und was das alles mit den diversen ethnischen Minderheiten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s